Rochus von Liliencron

Uut Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rochus von Liliencron

Rochus von Liliencron (1820 - 1912) waas n düütsken Historiker.

Wierke[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

  • Über Neidharts höfische Dorfpoesie. Dissertation. In: Zeitschrift für deutsches Altertum, 6/1849, S. 69−117.
  • Graf Ourem oder Kraft und Macht. Trauerspiel in fünf Aufzügen. Schwers'sche Buchhandlung, Kiel 1844.
  • Liturgisch-musikalische Geschichte der evangelischen Gottesdienste von 1523–1700. Schleswig 1893.
  • Frohe Jugendtage. Lebenserinnerungen. Kindern und Enkeln erzählt. Duncker & Humblot, Leipzig 1902.
  • Wie man in Amwald Musik macht. Die siebente Todsünde. Novellen. Leipzig 1903.

Ferbiendengen ätter buuten[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]