Street Fighter (Computerspil)

Uut Wikipedia
Wikselje tou: Navigation, Säike (08)

Foarloage:Infobox Arcade

Street Fighter (‘Sträite-Fjuchter’, kuut SF) is ne beljoowede Beat-’em-up-Computerspilriege fon Capcom, ju uk ferfilmed wuurd. Do ferscheedenste Kampere uut alle Waarel kampje hier mäd individuelle Special Moves juunnunner.

Spilprinzip[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

Street Fighter suurgede foar min Apsjoon, as et ap Eende fon do 1980er Jier toun eersten Moal ärscheen. Street Fighter II deerjuun waas ee fon do beljooweste Spiele fon do äddere Njuugentiger. Dät jält as dät eerste Kampspil fon sien Ära, un dät fielicht tou Gjucht, deer dät Spil mäd sin Timing fon Angriepe un Blocks gjucht goud uutbalancierd waas, wät tou ju Tied näie Mäitsteeuwe sätte. Buppedät fierde et dät interessante (un oafte kopierde) Special-Move-System ien, dät et ärfoarene Spielere muugelk moaket, komplizierde Kampbewäägengen uuttoufieren, truch die Joystick of dät Stjuurkjuus as uk do Tasten in ne bestimde Riegenfoulge ientoudrukken. Disse komplizierde Kampbewäägengen kreegen Noomen se Dragon-Punch of Hurricane-Kick, do in do Baaleräien unner Spielere gewöönelke Begriepe wieren. Dät Spil ferföigede uur oachte spielboare Kampere (Ryu, Ken, Blanka, Zangief, Dhalsim, Guile, E.Honda und Chun-Li) plus fjauer Kwoode Juunuurstonnere (Balrog, Vega, Sagat und M.Bison). Ätter Street Fighter II ärscheen bolde liekuut ne Floud fon äänelke Spiele, deerfon leeter uk eenige fon Capcom sälwen. Aan fon do bekoandeste äddere Konkurrente fon SF II waas ju Fatal Fury Riege uut dät Huus SNK, dät noch fuul moor äänelke Serien mäd Näierengen produzierde.

Äntwikkelenge[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

Capcom broachte Street Fighter ap sien Huusoain Arcadeboard, dät Capcom Play System (CPS) hääruut, wät uk däälich noch foar Street Fighter III 3rd Strike, dän foareerst lääste ächte Ätterfoulger fon ju Serie benutsed wäd, wan uk basierd ap ju näiste Variante fon dät CPS, dät CPS III.

Ätter dät Ärschienen fon n ferbeeterden Street Fighter II mäd Noome Street Fighter II Championship Edition ärscheenen fuul modifizierde Versione (Bootlegs) fon dät Spil. In ne bolde al biespilloose Stappe noomen do maaste Spielhallen do Bootlegs ap. Do wieren wied fersprat, bit Capcom mäd n näi Spil ap do Bootlegs oantwoudede: Street Fighter II Turbo. 1993 un 1994 fereepentelkede Capcom ne naie Version fon dät Spil: Super Street Fighter II: The New Challengers. As die Unnertittel al antjut, wuuden näie Charaktere bietouföiged: Fei Long, Cammy, Dee Jay un Thunder Hawk.

Ju Spieleriege tjoonde as Gruundloage foar moorere Filme. Street Fighter – Ju äntscheedende Slacht (mäd Jean-Claude Van Damme un Kylie Minogue), Street Fighter II The Movie (Japan, Trickfilm) un Street Fighter Alpha (Japan, Trickfilm). Dät rakt uk ne Street Fighter-Zeichentrickserie (USA) un ju japaniske Anime-Serie Street Fighter II V, ju as bääste Uumsättenge jält.

Dät Spil basiert nit, as wäkke Stämme meene, ap dät al 1985 fon dän Konkurrent Konami hääruutbroachte Spil Yie Ar Kung-Fu, wan uk dät Runden-System, as uk do Juunuurstonnere un do hiere ferscheedene Geschikkelkhaide sik liekje muugen.

Spiele[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

Street Fighter[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

  • Street Fighter (1987)
    Konsolenumsetzungen:
  • Street Fighter (1987..)
    Homecomputer Umsetzungen:

Street-Fighter-II-Riege[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

? Hauptartikel: Street Fighter II

Street Fighter Alpha-Riege[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

  • Street Fighter Alpha - Warriors' Dreams / Street Fighter Zero (1995)
    Konsolenumsetzungen:
  • Street Fighter Alpha 2 / Street Fighter Zero 2 (1996)
    Konsolenumsetzungen:
    • Street Fighter Alpha 2 / Street Fighter Zero 2 (Super Nintendo)
    • Street Fighter Alpha 2 / Street Fighter Zero 2 (Sony Playstation)
    • Street Fighter Alpha 2 / Street Fighter Zero 2 (Sega Saturn)
    • Street Fighter Alpha 2 (DOS - nur in den USA)
    • Street Fighter Alpha 2 Gold / Street Fighter Zero 2' (Sega Saturn - im Rahmen der Street Fighter Collection)
    • Street Fighter Alpha 2 Gold / Street Fighter Zero 2' (Sony Playstation - im Rahmen der Street Fighter Collection)
Erneut in die Spielhallen gebracht als Street Fighter Zero 2 Alpha (nur in Japan).
  • Street Fighter Alpha 3 / Street Fighter Zero 3 (1998)
    Konsolenumsetzungen:
    • Street Fighter Alpha 3 / Street Fighter Zero 3 - Saikyou-ryuu Dojo (Sega Dreamcast)
    • Street Fighter Alpha 3 / Street Fighter Zero 3 (Sony Playstation)
    • Street Fighter Zero 3 (Sega Saturn - nur in Japan)
    • Street Fighter Alpha 3 / Street Fighter Zero 3 Upper (Game Boy Advance)
    • Street Fighter Zero 3: Double Upper (Japan) / Street Fighter Alpha 3: Double Upper (Europa) (PlayStation Portable)
Wurde 2001 erneut in die Spielhallen gebracht als Street Fighter Zero 3 Upper (nur in Japan).

Street Fighter III-Riege[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

  • Street Fighter III: New Generation (1997)
    Konsolenumsetzungen:
    • Street Fighter III: New Generation (Sega Dreamcast - im Rahmen von Street Fighter III: Double Impact)
  • Street Fighter III: Second Impact - Giant Attack (1998)
    Konsolenumsetzungen:
    • Street Fighter III: Second Impact - Giant Attack (Sega Dreamcast - im Rahmen von Street Fighter III: Double Impact)
  • Street Fighter III: Third Strike - Fight for the Future (1999)
    Konsolenumsetzungen:
    • Street Fighter III: Third Strike - Fight for the Future (Sega Dreamcast)
    • Street Fighter III: Third Strike - Fight for the Future (Sony Playstation 2 - im Rahmen der Street Fighter Anniversary Collection, allerdings nicht in der deutschen Pal-Version)
    • Street Fighter III: Third Strike - Fight for the Future (Xbox - im Rahmen der Street Fighter Anniversary Collection)

Street Fighter IV-Riege[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

? Hauptartikel: Street Fighter IV

Capcom zeigte am 17. Oktober 2007 einen Teaser zu Street Fighter IV beim Capcom Gamer's Day. Street Fighter IV gab es bereits lange vor Erscheinen der Konsolenfassungen als Arcade-Automat in den japanischen und amerikanischen Spielhallen. Street Fighter IV wird einen ganz neuen Art-Stil beinhalten, der sich von vorigen Teilen der traditionsreichen Beat'em Up Franchise deutlich abhebt. Der Hintergrund und die Charakter-Animationen sind in 3D, das Gameplay an sich bleibt aber den 2D-Wurzeln der Serie treu. Der Kunststil in Street Fighter IV ist stark beeinflusst von Cel Shading, was dem Spiel den für die Serie traditionellen Comic-Look verleiht und in Bewegung wie ein lebendiges Gemälde wirkt.

Street Fighter IV erschien am 20. Februar 2009 für die Xbox 360 und die Playstation 3. Eine Windows-fassung ist Geplant.

Wäidbestimmengen Fighter IV[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

„„Street Fighter 4“ ist ein würdiger Nachfolger. (...) Die Umsetzung auf die Konsole ist vollständig gelungen.“

Gliekoardige Spiele[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

Diese Spiele gehören nicht zur Street Fighter-Reihe, jedoch kommen Street Fighter-Charaktere darin vor:

Street Fighter 2010[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

Ein Nintendo Entertainment System-Spiel mit Ken als Wissenschaftler. Ken muss seinen Freund Troy vor dem Tod bewahren, indem er seine Panzerung verstärkt und Außerirdische und Cyborgs in diesem Plattformspiel bekämpft. Dieses Modul ist kein lizenziertes Nintendo-Produkt.

Street Fighter EX Series[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

Diese Spiele sind Umsetzungen der Reihe in 3D-Grafik

  • Street Fighter EX (1996)
  • Street Fighter EX Plus (1997)
  • Street Fighter EX Plus a (1997)
  • Street Fighter EX 2 (1998)
  • Street Fighter EX 2 Plus (1999)
  • Street Fighter EX 3 (2000)

Marvel VS.-Riege[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

In diesen Spielen treten auch Marvel Comics-Charaktere an, außerdem werden verschiedene Capcom-Spiele mit einbezogen.

  • X-Men - Children of the Atom
Obwohl offiziell nicht der Marvel VS.-Reihe angehörig, ist Akuma in diesem Spiel als versteckter Charakter enthalten.
  • X-Men Vs. Street Fighter
  • Marvel Super Heroes Vs. Street Fighter
  • Marvel Vs. Capcom - Clash of Super Heroes
  • Marvel Vs. Capcom 2 - New Age of Heroes

Capcom VS. SNK-Riege[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

In diesen Spielen treten Charaktere von Capcom und SNK gegeneinander an, darunter erstmals auch 3D-Charaktere als Sprites.

  • Capcom Vs. SNK - Millennium Fight 2000
  • Capcom Vs. SNK - Millennium Fight 2000 PRO
  • Capcom Vs. SNK 2 - Mark of the Millennium 2001

Daraufhin erschien von SNK eine eigene Reihe:

  • SNK Vs. Capcom - Match of the Millennium
  • SVC Chaos - SNK Vs. Capcom

Außerdem gibt es 4 Spiele der Capcom vs. SNK-Reihe die keine Beat 'em Ups sind, sondern Spiele in denen ähnlich wie bei Yu-Gi-Oh mit Decks aus Karten gekämpft wird.

  • Card Fighters Clash - Capcom Version (System: Neo Geo Pocket Color)
  • Card Fighters Clash - SNK Version (System Neo Geo Pocket Color)
  • Card Fighters 2 (System: Neo Geo Pocket Color, nur in Japan erschienen)
  • Card Fighters DS (System: Nintendo DS)

Es waren von vornherein eigene Serien beider Firmen geplant, die stark durch den jeweiligen hauseigenen Stil geprägt sind.

Uur Spiele[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

  • Cannon Spike (Dreamcast) — Obwohl dieses Ballerspiel kein Street Fighter-Spiel war, waren die Street Fighter Charlie und Cammy spielbar.
  • Cyberbots - Fullmetal Madness — Ein Kampfspiel mit riesigen Kampfrobotern im Design des Arcade-Spiels Armored Warriors. Im Spiel trat Jin Saotome auf, der später in Marvel vs. Capcom erneut auftauchen sollte. Die Sega Saturn-Version des Spiels enthielt eine Roboter-Version von Akuma als versteckten Charakter.
  • Rival Schools - United By Fate — In Japan als Shiritsu Justice Gakuen zunächst als Arcade produziert und später in einer um einen Rollenspielmodus erweiterten Fassung für die Playstation herausgegeben, befindet sich unter den Helden dieses 3d-Beat-'em-ups Kasugano Sakura als vollständig spielbarer Charakter. Ebenso tauchen im Rollenspielmodus weitere Street Fighter in Nebenrollen auf (Karin) oder werden zumindest namentlich erwähnt (Akuma, Dan). Als Capcom an dem ersten Nachfolger arbeitete, band man Sakura verstärkt in die Handlung ein, was zu einigen Reibungspunkten mit der Zeitlinie der Street Fighter-Reihe führte. Für den dritten Titel der Serie, der als Arcade und für die Dreamcast erschien und für den ein anderes Entwicklerteam verantwortlich ist, entschied man sich dazu, Sakura aus dem Spiel zu nehmen. Die ganze Reihe erreichte allerdings weder große Beliebtheit, noch ausreichende Verkaufszahlen, was hauptsächlich auf die nur schwer verdauliche moralische Botschaft zurückzuführen ist, welche sich als roter Faden durch die gesamte Handlung zieht und lediglich von einer geringen Spielerzahl toleriert wurde.
  • Street Fighter - The Movie
Ein auf dem Film basierendes Spiel mit digitalisierten Charakteren wie in Mortal Kombat. Die Heimversion unterscheidet sich insofern von der Arcade-Version, dass das Gameplay eher dem von Super Street Fighter II Turbo entspricht.
  • Super Puzzle Fighter II Turbo : In Japan auch als Super Puzzle Fighter II X bekannt — Ein Puzzlespiel mit SD-Versionen der Street Fighter- und Darkstalkers- Charaktere. Der Spieler zerstört Gruppen gleichfarbiger Steine, und abhängig von Größe und Anzahl der zerstörten Steine greift der gewählte Kämpfer den Gegner an.
  • Super Gem Fighter Mini-Mix : In Japan auch als Pocket Fighter bekannt — Ein Mini-Kampfspiel mit denselben karikierten Charakteren wie Super Puzzle Fighter. Der Kampfverlauf war um Einiges simpler, wobei der Schwerpunkt auf den Gags lag, zum Beispiel konnten die Kämpfer verschiedene Objekte der Umgebung wie Straßenschilder, Pinsel oder 100-Tonnen-Schläger benutzen oder in verschiedene Kostüme schlüpfen, darunter Showgirl-Outfits, Wrestler-Masken und sogar die Kostüme einiger anderer Capcom-Charaktere.
  • Street Fighter Collection : nur für Playstation
  • Street Fighter Collection II : nur für Playstation; enthält 3 Street Fighter II Titel
  • Street Fighter: The Storytelling Game : Ein Rollenspiel von White Wolf aus dem Jahr 1994.

Softwarepiraterie[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

Street Fighter wurde in Asien illegal für das Famicom umgesetzt. Es tauchte auf mehreren Multi-Cartridges in der Volksrepublik China auf. Eine der Versionen auf einer Multi-Cart enthielt Mario.

Ferbiendengen[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]

Uursät ätter de:Street Fighter (Computerspiel)