Franz Moritz Wilhelm Marc

Uut Wikipedia
Wikselje tou: Navigation, Säike (08)
Photo fon Franz Marc in 1910

Franz Moritz Wilhelm Marc (maast kuut Franz Marc naamd, * 8. Februoar 1880 in München; † 4. Meerte 1916 in Braquis bie Verdun, Frankriek) waas aan Moaler, die foarallen mäd sien expressionistiske Wierke bekoand wuden is. Man hie häd tiedwiese uk uurs moald.

In aan Bräif oun Ludwig August Macke beskreeuw hie in 1910 sien Toanken:

"Blau ist das männliche Prinzip, herb und geistig. Gelb das weibliche Prinzip, sanft, heiter und sinnlich. Rot die Materie, brutal und schwer und stets die Farbe, die von den anderen beiden bekämpft und überwunden werden muß! Mischst Du z. B. das ernste, geistige Blau mit Rot, dann steigerst Du das Blau bis zur unerträglichen Trauer, und das versöhnende Gelb, die Komplementärfarbe zu Violett, wird unerläßlich. […] Mischst Du Rot und Gelb zu Orange, so gibst Du dem passiven und weiblichen Gelb eine megärenhafte, sinnliche Gewalt, daß das kühle, geistige Blau wiederum unerläßlich wird, der Mann, und zwar stellt sich das Blau sofort und automatisch neben Orange, die Farben lieben sich. Blau und Orange, ein durchaus festlicher Klang. Mischst Du nun aber Blau und Gelb zu Grün, so weckst Du Rot, die Materie, die Erde, zum Leben"

Franz Marc, afwäil hie mäd (bee) Frantsöösk un Düütsk groot wuden is, uumdät sien Muur Elsasserinne waas, meende daach, dät die fäärme Waareldkriech dät eensige Middel waas, uum dät ätter sien Meenenge süüke Europa suund tou moakjen. Hie mäldede sik fräiwillig, hiede deer bolde uurs een Meenenge uur un stoorf 36jierich in't Sleekfäild in Frankriek.


Biespilwierke[Beoarbaidje | Quelltext bearbeiten]